Dr. Florian Schwab, LL.M., Lic en droit
Rechtsanwalt
Kontakt

Pettenkoferstraße 22
80336 München
Deutschland

T +49 (89) 55 96 80

F +49 (89) 34 70 10

Ihre Nachricht an Dr. Florian Schwab, LL.M., Lic en droit

schwab_florian_portrait_08092016.jpg

Florian Schwab arbeitet schwerpunktmäßig im Marken-, Design- und Wettbewerbsrecht. Seine Markenmandanten berät er bei der Anmeldestrategie, führt Anmeldeverfahren durch und verwaltet zahlreiche, umfangreiche Markenportfolios. Darüber hinaus ist er im Bereich der Produktpirateriebekämpfung, insbesondere der Grenzbeschlagnahme, aktiv und führt gerichtliche Verletzungsverfahren. Florian Schwab vertritt Markeninhaber zahlreicher Branchen vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, den deutschen Gerichten, vor dem Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM) und den Europäischen Gerichten.

Florian Schwab studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Wien, Passau, Tours (licence en droit) und München. An der University of Durham (GB) erwarb er den Abschluss Master of Laws (LL.M. in Europarecht) und promovierte im Europarecht mit einer Rechtsprechungsanalyse des EuGH zum Verhältnismäßigkeitsgrundsatz. Seit 1998 ist Florian Schwab im Gewerblichen Rechtsschutz tätig, davon seit 2001 bei BOEHMERT & BOEHMERT.

Florian Schwab ist Co-Autor von Götting/Nordemann UWG-Handkommentar, Nomos-Verlag, sowie von Achenbach/Ransiek Handbuch Wirtschaftsstrafrecht, C.F. Müller Verlag. Florian Schwab ist seit vielen Jahren regelmäßiger Autor der Fachzeitschrift „World Trademark Review“ und „World Trademark Review Daily“ sowie weiterer juristischer Fachmedien.

Die Ausgabe 2016 des WTR 1000 zählt ihn zu den wichtigen Markenrechtanwälten in Deutschland. Best Lawyers International erwähnt Dr. Schwab als empfohlenen Anwalt im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz, Marken-, Patent- und Wettbewerbsrecht. In der Ausgabe Who’s Who Legal Trademarks 2016 wird Florian Schwab als einer der führenden Markenrechtsanwälte in Deutschland geführt.

Er ist Mitglied der European Communities Trade Mark Association (ECTA), der Asociación Interamericana de la Propiedad Intelectual (ASIPI), der International Trademark Association (INTA), der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR), der Association Internationale pour la Protection de la Propriété Intellectuelle (AIPPI), der Association des Praticiens du Droit des Marques et des Modèles (APRAM) sowie der UNION. In der ECTA ist er deutscher Delegierter im „Anti Counterfeiting Committee" sowie im „WIPO-Link-Committee“.