Prof. Dr. Wilhelm Nordemann
Rechtsanwalt
(nicht mehr tätig)
Kontakt

Kurfürstendamm 185
10707 Berlin
Deutschland

T +49 (30) 23 60 76 70

F +49 (30) 23 60 76 721

Ihre Nachricht an Prof. Dr. Wilhelm Nordemann

nordemann_wilhelm_portrait_08092016.jpg

Wilhelm Nordemann ist besonders bekannt für seine Tätigkeit auf dem Gebiet des Urheberrechts, Urhebervertragsrechts und Wettbewerbsrechts.

Er studierte Rechtswissenschaften in Göttingen und Tübingen und trat anschließend, 1963, in die Kanzlei von Dr. Friedrich Karl Fromm in Berlin ein. Auf den Gebieten Urheberrecht, Urhebervertragsrecht und Wettbewerbsrecht hielt er seit 1969 Vorlesungen an der Freien Universität Berlin. Seit der Wiedervereinigung gehört er der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität Berlin an.


Wilhelm Nordemann war Mitglied der Sachverständigenkommission Urheberrecht beim Bundesminister der Justiz und Justitiar mehrerer Urheberverbände sowie Rechtsberater von Verwertungsgesellschaften. An dem 2002 in Kraft getretenen neuen Urhebervertragsrecht hat er intensiv mitgewirkt. Er ist zudem Gründungsmitglied der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst, des Verbands deutscher Schriftsteller (VS) und der Berliner Theatergemeinde.

Darüber hinaus war er Mitglied im Comité Exécutif der Association Littéraire et Artistique Internationale (ALAI). Außerdem war er als Mitglied der Fachausschüsse für Urheber- und Verlagsrecht sowie für Wettbewerbs- und Markenrecht in der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) aktiv.


Der Deutsche Komponistenverband zeichnete ihn mit der „Medaille für besondere Verdienste um die deutsche Musik“ aus; die Dramatiker Union verlieh ihm die "Goldene Nadel". Anlässlich seines 70. Geburtstages erschien eine Festschrift, die von Prof. Dr. Ulrich Loewenheim herausgegeben wurde.

Wilhelm Nordemann ist der Begründer des Kommentars „Fromm/Nordemann“, einem der führenden Urheberrechtskommentare in Deutschland. Er ist ebenfalls Begründer von „Nordemann: Wettbewerbsrecht – Markenrecht“. Zudem ist er als Autor zahlreicher Aufsätze zum Urheber-, Wettbewerbs- und Markenrecht bekannt. Er ist einer der Autoren von „Nordemann/Vinck/Hertin/Meyer: Kommentar zum International Copyright“.