10. Apr 2018 | B&B in den Medien

Prof. Dr. Jan Bernd Nordemann über die neue EU-Portabilitätsverordnung in F.A.Z. Einspruch

Ist das national ausgerichtete Urheberrecht mit dem EU-Binnenmarkt vereinbar? Hat jeder Verbraucher in der EU Anspruch darauf, seinen heimatlichen Streaming-Dienst auch in anderen EU-Staaten zu nutzen? Gibt es bald ‚grenzenloses‘ Internetfernsehen in der EU? Ist Geoblocking Fluch oder Segen?

Prof. Dr. Jan Bernd Nordemann zeigt in seiner jüngsten Veröffentlichung in F.A.Z. Einspruch vom 04.04.2018 die Details der EU-Portabilitätsverordnung auf, die zum 1. April 2018 in Kraft getreten sind, und wirft einen Blick auf die Zukunft der Medienbranche in der EU.

F.A.Z. Einspruch ist das digitale juristische Produkt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Sie können den Artikel abrufen, falls Sie über ein Abonnement hierfür verfügen.