18. Mai 2017 | B&B in den Medien

Olaf Wolters im Round Table Gespräch im „Digital Business Lawyer“.

In der Fachpublikation „Digital Business Lawyer“ (Mai 2017, S. 15f) haben IP-Rechtsexperten das geplante Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG-E) in einem Round-Table-Gespräch kommentiert. Mit dem kürzlich vorgestellten Entwurf dieses Gesetzes sollen Hasskommentare und Fake News im Netz eingedämmt und Plattformbetreiber der sozialen Netzwerke angeregt werden, ihre Löschaktivitäten bei volksverhetzenden und verleumderischen Äußerungen umfangreich zu verstärken. BOEHMERT & BOEHMERT-Rechtsanwalt Olaf Wolters kommentierte im Round Table Gespräch: „With respect to Commissioner Ansip´s concerns that de Draft Act could kill innovation and over-regulate online platforms I think that a certain level of regulation of social networks (and content-providing platforms) is unavoidable. At least in Germany we face a lot of law infringements on social networks and under the current legislation it is very difficult to enforce against these infringements.“ Der vollständige Artikel steht für Abonnenten hier zum Download bereit.