19. Jun 2017 | News

„GRUR“ mit Beitrag zur Gehilfenhaftung - von Dr. St. Jaworski und Prof. Dr. J. B. Nordemann.

In der Fachzeitschrift GRUR (6/2017, S. 567 ff) haben die beiden Rechtsanwälte Dr. Stanislaus Jaworski und Prof. Dr. Jan B. Nordemann den Beitrag „Gehilfenhaftung von Intermediären bei Rechtsverletzungen im Internet“ verfasst. Sie erläutern anhand mehrerer Entscheidungen des LG München I, inwiefern die Gehilfenhaftung für Intermediäre mit verletzungsanfälligen Geschäftsmodellen in den Blickpunkt rücken kann. Hintergrund war der Fall des File-Hosting-Dienstes „uploaded“. Der Beitrag zeigt den Stand der Rechtsprechung im Bereich des Urheberrechts auf und bewertet die europäische Rechtsentwicklung. Das Fazit der Autoren: „Bei näherer Betrachtung erstaunt, welche geringe Rolle die urheberrechtliche Gehilfenhaftung von Intermediären bisher in der Praxis und Rechtsprechung gespielt hat. Die mit der Gehilfenhaftung einhergehenden Schadensersatzansprüche könnten zu einer effektiven Durchsetzung von Urheberrechten erheblich beitragen.“ Für Abonnenten der GRUR ist der Artikel hier einsehbar.