10. Jun 2020 | News

BOEHMERT & BOEHMERT Anwälte in entscheidende Positionen der wichtigsten Vereinigungen europäischer und deutscher Patentanwälte gewählt

Gleich zwei BOEHMERT & BOEHMERT Patentanwälte und Partner begleiten von diesem Jahr an bedeutende Funktionen in nationalen und europäischen Gremien.

So wurde Dr. Michael Hartig in den Rat des „Instituts der beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter“ (epi) und damit der berufsrechtlichen Vereinigung aller europäischen Patentanwälte gewählt.

Dieses Counsel wird von den Mitgliedern des epi bestimmt, wählt wiederum den epi Vorstand sowie Mitglieder diverser Ausschüsse. Das epi als Organisation befasst sich mit der Entwicklung sowie den Auswirkungen des Patentrechts, steht politischen Entscheidungsträgern beratend zur Seite und ist Beobachter in vielen beratenden Gremien internationaler Organisationen. 

Dr. Michael Hartig ist auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtschutzes tätig und beschäftigt sich vor allem mit der Ausarbeitung von Patentanmeldungen und den Anmelde- und Prüfungsverfahren vor den Patentämtern für in- und ausländische Mandanten sowie dem Aufbau entsprechender Patentportfolios. Sein technisches Arbeitsgebiet umfasst die Elektronik, Halbleiterphysik, Lasertechnik, Medizintechnik, Software sowie allgemeine physikalische Anwendungen. Seit 2003 ist er zugelassener deutscher und europäischer Patentanwalt und Partner von BOEHMERT & BOEHMERT am Standort München. 

In ein weiteres bedeutendes Gremium wurde Dr. Ute Kilger gewählt. Die Patentanwältin und promovierte Diplom-Chemikerin ist seit Anfang des Jahres Vorstandsmitglied der Deutschen Patentanwaltskammer, die als Vertretung aller Patentanwälte in Deutschland fungiert. Als Körperschaft des öffentliches Rechts, überwacht die DPAK u. a. die Einhaltung des Berufsrechts, wirkt mit bei Ausbildung und Zulassung zur Patentanwaltschaft sowie bei nationalen und internationalen Gesetzesvorhaben. 

Dr. Ute Kilger ist seit August 2009 als Partnerin bei BOEHMERT & BOEHMERT am Standort Berlin tätig. Sie betreut Unternehmen aus der Pharmaindustrie, Biotechunternehmen und akademische Einrichtungen in allen patentrechtlichen Fragen bei der Erlangung und Durchsetzung von Schutzrechten, bei Due Diligences, Mergers & Acquisitions, Vertragsverhandlungen sowie Lizenzverträgen. Zudem führt Dr. Ute Kilger große Patentportfolios, wirkt mit bei Patentverletzungsprozessen und vertritt in Nichtigkeitsklagen bis zum Bundesgerichtshof.