17. Mär 2017 | News

BOEHMERT & BOEHMERT-Urheberrechtsspezialisten resümieren Urheberrecht 2016 in der aktuellen NJW.

Die beiden BOEHMERT & BOEHMERT-Rechtsanwälte Prof. Dr. Christian Czychowski und Prof. Dr. Jan Bernd Nordemann und haben in der Neuen Juristischen Wochenschrift (NJW 11/2017, S. 780ff) den Berichtsaufsatz „Höchstrichterliche Rechtsprechung und Gesetzgebung im Urheberrecht 2016“ verfasst. Seit vielen Jahren bereits resümieren die Urheberrecht-Experten von BOEHMERT & BOEHMERT regelmäßig für die NJW die Entwicklungen in der urheberrechtlichen Gesetzgebung auf nationaler sowie auf EU-Ebene und berichten über höchstrichterliche Rechtsprechung. Ihr Fazit in diesem Jahr: „Der Gesetzgeber ist 2016 sehr aktiv gewesen. Das Recht der Verwertungsgesellschaften ist nunmehr im VGG neu geregelt. Auch die Reform des Urhebervertragsrechts mit diversen Neuregelungen im Vergütungsrecht wird die Praxis vor neue Herausforderungen stellen. Auf europäischer Ebene bleibt gespannt abzuwarten, welchen Weg die aktuellen Verordnungs- und Richtlinienvorschläge im Urheberrecht einschlagen werden.“ Abonnenten können den vollständigen Artikel hier abrufen. Die NJW gilt als wichtigste deutschsprachige Zeitschrift für Juristen.